Prabhupadas Gebet zu Krischna-Balarama

(Kadamba Kanana Swami, 5. August 2012, Stockholm, Schweden, Vortrag: Lord Balaramas Erscheinungstag)

Srila Prabhupada hatte Bildgestalten auf der ganzen Welt installiert. Jedes Mal war Krischna da; Krischna offenbarte Sich und Prabhupada nahm es wahr. Aber während der Installation von Krischna-Balarama zu Ramnavami in Vrindavana, war Srila Prabhupada so ekstatisch, dass er persönlich die arati darbrachte und so von Glück überwältigt wurde, weil dies der endgültige Sieg war – eine Zeit des Erfolges, da er von seiner Mission zurückgekehrt war.

Während jener ersten arati strahlte Prabhupada einfach. Er drehte sich herum zur Menschenmenge… er hatte nicht einmal die arati beendet… nie das Muschelhorn geblasen… er begann einfach zur Menschenmenge zu predigen, indem er die Herrlichkeiten von Krischna und Balarama beschrieb. Man kann sagen, dass Srila Prabhupada ganz aus dem Häuschen war. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Die Barmherzigkeit von Vrindavan

(Kadamba Kanana Swami, 8. Juni 2014, Stockholm, Schweden, Srimad Bhagavatam 1.5.14)

Was tun wir in Vrindavan, wenn wir dorthin reisen, um mehr von Krischnas Barmherzigkeit zu bekommen? Hören, chanten und Dienst sind die Schlüsselelemente. Hören, chanten, sich erinnern und Krischna dienen, auf die eine oder andere Weise. Wenn wir in Vrindavan sind, ist es unsere wichtigste Aufgabe über Krischna zu chanten und zu hören. Das ist die Hauptsache im heiligen dham. Hören, chanten, sich erinnern und Dienst, so wie wir es hier tun (weit weg von Vrindavan), aber der einzige Unterschied es dort zu tun ist, dass es dort einfacher ist, weil die Umgebung so transzendental ist und die Kultur so transzendental ist. Weiterlesen

Schwimm’ drauf zu!

(Kadamba Kanana Swami, 20. Juni 2014, Stockholm, Schweden, Caitanya Caritamrta Madhya-lila 22.75)

Sadhana-bhakti ist wie die Ganga. Wenn wir in Mayapur ein Bad nehmen, in der Ganga, dann bewegt sich das Wasser in Ufernähe kaum, es ist langsam. Wenn man sich im Wasser bewegen will, dann muss man mittels eigener Kraft schwimmen. Aber wenn man ein bisschen weiter hinaus geht, muss man nicht mittels eigener Kraft schwimmen. Die Strömung wird einen einfach erfassen, richtig, und einen einfach mit sich tragen. Weiterlesen

Rettung des Gefreiten Junkie

(Kadamba Kanana Swami, 20. Juni 2014, Stockholm, Schweden, Caitanya Caritamrta Madhya-lila 22.75)

Manchmal ist es schön sich an diese Art magischer Abkürzung in Form des Austeilens von Barmherzigkeit zu erinnern. Es ist erstaunlich was für Barmherzigkeit man geben kann. Ich erzähle manchmal die Geschichte wie ich in den Niederlanden war und ich ein Programm in Rotterdam geben und wir mit dem Bus fahren mussten. Ich wartete mit einem Gottgeweihten auf den Bus, einen neuen Gottgeweihten, und gerade dann, wisst ihr, kommt ein Junkie vorbei. Es wimmelt dort vor Junkies. Dieser Junkie kommt also zu uns und er will etwas Geld, ihr wisst was ich meine, und ich gab nichts, weil, nun, wenn man den Junkies was gibt… Weiterlesen