Der Tag des Jüngsten Gerichts

(Kadamba Kanana Swami, 2009, Bhaktivedanta Manor, Großbritannien)

Am Ende unseres Lebens wird unser Dienst beurteilt werden. Wichtiger jedoch ist der Dienst unseres spirituellen Meisters, der Krischna bittet: „Bitte akzeptieren ihn. Er hat nicht gut abgeschnitten, aber akzeptiere ihn trotzdem.“ So funktioniert es eigentlich. Weiterlesen

Advertisements

Prabhupadas Gebet zu Krischna-Balarama

(Kadamba Kanana Swami, 5. August 2012, Stockholm, Schweden, Vortrag: Lord Balaramas Erscheinungstag)

Srila Prabhupada hatte Bildgestalten auf der ganzen Welt installiert. Jedes Mal war Krischna da; Krischna offenbarte Sich und Prabhupada nahm es wahr. Aber während der Installation von Krischna-Balarama zu Ramnavami in Vrindavana, war Srila Prabhupada so ekstatisch, dass er persönlich die arati darbrachte und so von Glück überwältigt wurde, weil dies der endgültige Sieg war – eine Zeit des Erfolges, da er von seiner Mission zurückgekehrt war.

Während jener ersten arati strahlte Prabhupada einfach. Er drehte sich herum zur Menschenmenge… er hatte nicht einmal die arati beendet… nie das Muschelhorn geblasen… er begann einfach zur Menschenmenge zu predigen, indem er die Herrlichkeiten von Krischna und Balarama beschrieb. Man kann sagen, dass Srila Prabhupada ganz aus dem Häuschen war. Weiterlesen

Ein aufrichtiger Wunsch

(Kadamba Kanana Swami, April 2010, Radhadesh, Belgien, Vortrag)

Der spirituelle Meister ist der Stellvertreter Krischnas. Was für Macht hat man schon als Stellvertreter? Krischna hat die wirkliche Macht. Er ist omniszient. Er ist omnipotent. Er ist allwissend. Er ist allmächtig. Er kann alles tun. Aber Sein Stellvertreter, was kann Sein Stellvertreter tun? Nur so viel oder so wenig… Weiterlesen

Der einsame Vaishnava

(Kadamba Kanana Swami, 8. Juni 2014, Stockholm, Schweden, Srimad Bhagavatam 2.5.14)

Bevor ich zum Krischna-Bewußtsein kam, pflegte ich zu denken, dass ich jetzt einer Bewegung von sehr gleichgesinnten Leuten beitreten würde und dass ich sehr intime Freundschaft empfinden würde. Anschließend war ich schockiert zu sehen, dass die Person, die ich aufgrund ihrer Ansichten ziemlich verabscheute, auch beigetreten war. (Gelächter)

Ich dachte: „Wie ist dies möglich? Nicht dieser Typ. Wie ist das möglich, dass er ein Gottgeweihter geworden ist?“ Nun, aufgrund der universalen Natur des Krischna-Bewußtseins, können Leute aller Art, aller sozialen Schichten, selbst gegensätzlicher Weltanschauungen der Bewegung für Krischna-Bewußtsein beitreten, und deshalb ist es nicht immer einfach jene Art von intimer Freundschaft mit jedem zu haben. Wir haben sie einfach nicht. Weiterlesen

Dienst kommt zuerst

(Kadamba Kanana Swami, 10. Mai 2014, Bhaktivedanta Manor, England, Caitanya Caritamrta Adi-lila 8.31)

Zuweilen haben wir gesehen, dass Leute die svarupa von Srila Prabhupada erörtert haben, was sie wohl sein mag, und manche haben nahegelegt, dass es sakhya-rasa (Freundschaft mit Krischna) sein könnte, und es gibt sogar einige Veröffentlichungen, die Argumente darüber anbringen. Was es auch immer sein mag – ich werde keine Debatte darüber beginnen – aber bisweilen wird als ein Teil der Nachweise angeführt, dass Srila Prabhupada Krischna-Balarama als Hauptbildgestalten auf dem Altar in Vrindavan aufgestellt hat. Weiterlesen

Der Dienst des Mayavadis

(Kadamba Kanana Swami, 8. Juni 2014, Stockholm, Schweden, Srimad Bhagavatam 2.5.14)

Im Grunde erinnert uns alles an Krischna und die Anhaftung an Krischna wird sehr tiefgründig. An dieser Stelle wird Philosophie lebendig. Was ist der Zweck von Philosophie ohne Anhaftung? Was soll das nützen? Es ist schön zu verstehen, dass Krischna hinter allem steckt. Wissen hilft uns gewissermaßen den Sinn des Lebens zu erkennen. Es hat wirklich keinen Zweck so angehaftet zu werden an materielle Dinge.

Ohne Anhaftung an Krischna bleibt die wahre Bedeutung von Philosophie unerschlossen. Deshalb macht Anhaftung an Krischna den entscheidenden Unterschied aus. Das ist der Schlüssel. Anhaftung an Krischna ist der Schlüssel, der die Realität verändert. Wenn wir diese Welt aus Anhaftung an Krischna heraus betrachten, sehen wir unzählige Möglichkeiten um Krischna zu lobpreisen. Solch schöne Blumen… für Krischna. Alles. Somit ist es wirklich Anhaftung an Krischna, die unsere Sichtweise automatisch verändern wird. Weiterlesen

Aller Verdienst gebührt Srila Prabhupada!

(Kadamba Kanana Swami, 24. Januar 2013, Radhadesh, Belgien, Srimad Bhagavatam 1.8.31-36)

Ich kann mich erinnern, dass es hier vor etlichen Jahren ein Seminar namens „Prabhupadas Erläuterungen entpacken“ gab. Die Idee dessen war der Vergleich von Prabhupadas Erläuterungen mit einer zip-Datei, was eigentlich andeutet, dass Prabhupadas Erläuterungen voller Aussagen anderer waren und dass sie sozusagen nicht Prabhupadas Erläuterungen waren. Folglich hat der akademische Gottgeweihte hintergefragt: „Nun, warum schreiben wir Prabhupada so viel Verdienst zu?“
Weiterlesen