Demut

(Kadamba Kanana Swami, Oktober 2014, Mayapura, Indien, Siksastakam Seminar: Verse 3+4, Teil 2)

Demut ist unser heutiges Hauptthema. Ich habe darüber nachgedacht, dass Demut auch andere Eigenschaften mit einbezieht. Zum Beispiel schließt Demut auch Vergebung mit ein, weil wenn man nicht verzeihen kann, dann steht es außer Frage demütig zu sein. Vergebung entsteht, wenn wir uns selbst nicht so wichtig nehmen. Wenn wir sehr wichtig sind, können wir nicht verzeihen: „Wie konntest du mir das nur antun? DU hast MIR das angetan! Ich werde dir das niemals verzeihen!“ Eine fehlerhafte Vorstellung vom Selbst geht mit dem Mangel an Vergebung einher. Ich sehe also Vergebung als eine Eigenschaft von Demut an.

Weiterlesen

Advertisements

Das Feuer im Inneren löschen

(Kadamba Kanana Swami, 16. April 2014, Durban, Südafrika, Srimad Bhagavatam 1.7.34)

Die allererste Eigenschaft des Brahmanastandes ist kṣamā oder Vergebung. Dies ist der Beginn von Toleranz. Seht mal, Toleranz nach außen hin wird nicht genug sein. Man kann sich sehr tolerant verhalten, aber wenn man im Inneren nicht vergeben kann, dann brennt man innerlich wie Feuer und brennt vor Wut. Vergebung ist also die Grundlage für Toleranz, wie die Toleranz eines Brahmanas.

[Originaltext von KKSBlog (Radhadyuti d.d.) vom 18.7.2014]